Archiv der Kategorie: Allgemein

coop-Stiftung Unser Norden unterstützt auch weiterhin die Forschung im Kinderherzzentrum in Kiel

Auch in Zeiten des Wandels setzt die coop-Stiftung Unser Norden ihr Engagement für das Kinderherzzentrum in Kiel fort und unterstützt uns bei der Fortführung der Forschungshilfe rund um das Team des Kinderherzzentrums am UKSH Kiel von Herrn Prof. Dr. Kramer mit einer großzügigen Spende in Höhe von € 40.000. Dafür natürlich von uns ein ganz herzliches DANKESCHÖN

Nachdem die coop eG 2016 ihr operatives Geschäft und damit u.a. alle sky- und plaza-Märkte in die neu gegründete Supermärkte Nord Vertriebs GmbH & Co. KG ausgegliedert hatte, hatte sich auch der Vorstand der Stiftung neu aufgestellt: Neben Dierk Berner, Vorstand der coop eG, gehört dazu seit 2017 auch Martin Czoske, Geschäftsführer der Supermärkte Nord. Gemeinsam hat man es sich zum Ziel gesetzt, die Arbeit am Kinderherzzentrum am Universitätsklinikum Schleswig-Holstein auch weiterhin zu fördern. Seit 2009 hat die Stiftung die Einrichtung mit mehr als 370.000 € unterstützt.

2017 setzt die Stiftung nun ihr Engagement fort: Am Dienstag, 22.08.2017, überreichten Dierk Berner und Martin Czoske einen symbolischen Scheck über 40.000,00 € an Professor Dr. Hans-Heiner Kramer, Direktor der Klinik für Kinderkardiologie am Universitäts-klinikum Kiel. Die Übergabe fand in der Klinik für angeborene Herzfehler und Kinderkardiologie des Universitätsklinikums statt.

Spende lässt Kinderherzen höher schlagen.

Das Geld fließt über den Verein »Kinderherzen wollen leben e.V.« in die Forschung und Weiterentwicklung der klinischen Möglichkeiten für kleine Kinderherzen. Der Verein, der 1999 von Eltern herzoperierter Kinder gegründet wurde, unterstützt vornehmlich das Kinderherzzentrum der Uniklinik Kiel mit Geld- und Sachspenden. »Rund 7.000 Kinder erkranken jährlich an einem Herzfehler. Damit ist das Herz das am häufigsten fehlgebildete Organ des Menschen«, berichtet Professor Dr. Hans-Heiner Kramer. »Noch in den 70er und 80er Jahren seien sehr viele Kinder mit schweren, komplexen Herzfehlern gestorben, weil weder die technischen Voraussetzungen erfüllt noch die medizinischen Konzepte für eine erfolgreiche Behandlung entwickelt worden waren«, ergänzt er. »Heute gibt es für fast alle Kinder mit Herzfehlern aussichtsreiche therapeutische Möglichkeiten«, so Professor Dr. Hans-Heiner Kramer abschließend.

Hier gehts zur Pressemitteilung mit dem gesamten Text

R.SH hilft helfen-Stiftung spendet 140.000 Euro an Kinderherzklinik des UKSH

„Damit kleine Herzen groß werden“, mit diesen Worten übergab Carsten Köthe, Stiftungsratsvorsitzender der R.SH hilft helfen–Stiftung, am Donnerstagvormittag Prof. Dr. Kramer von der Kinderherzklinik des UKSH einen Spendenscheck über 140.000 €. Im Rahmen der Weihnachtsaktion hatte R.SH im Dezember die Arbeit der Kinderherzklinik vorgestellt und vier Wochen lang regelmäßig über die Klinik im Programm berichtet. Im Rahmen von Interviews mit Ärzten und Kinderkrankenschwestern wurde deren Arbeit ausführlich vorgestellt, zudem berichteten betroffene Familien von ihren Erfahrungen und erzählten, wie ihnen im UKSH geholfen wurde. Die Schleswig-Holsteiner spendeten fleißig an die R.SH hilft helfen-Stiftung. „Wir sind einmal mehr ganz begeistert über die Großzügigkeit der Schleswig-Holsteiner“, freut sich Carsten Köthe „die Kinderherzklinik ist das erste von vielen wichtigen Projekten, die wir Dank der Spenden aus dem Dezember in den nächsten Monaten unterstützen können!“. Auch Prof. Dr. Kramer war überwältigt von der Spende: „Einen so hohen Geldbetrag durfte ich bisher noch nicht in Empfang nehmen. Dank dieser Summe können wir weiter forschen, unsere Verfahren und Behandlungsmöglichkeiten weiter verbessern und zukünftig noch mehr Kindern helfen. Ich danke allen R.SH-Hörern, die mit Ihrer Spende hier im UKSH Großes bewegen“.

Wir, von Kinderherzen wollen leben e. V. bedanken uns ganz herzlich bei R.SH, R.SH hilft helfen, den Hörerinnen und Hörern und Carsten Köthe für die Spende, mit der wir die großartige Arbeit von Herrn Prof. Dr. Kramer und seinem Team unterstützen können.

Komplette Pressemitteilung

DZHK erhält Spende in Höhe von 400.000 Euro von „Kinderherzen wollen leben e.V.“

Durch die vielen Spenden, die wir in der Vergangenheit sammeln konnten und die uns großzügig zur Verfügung stellt wurden, war es uns nun möglich, einen Großteil der Mittel für ein Projekt, das uns und den Zielen des Vereins besonders am Herzen liegt, weiterzugeben. Unserem Wunsch, die Lebensbedingungen für herzkranke Kinder zu verbessern und die Prognosen in Bezug auf Behandlung und Diagnostik zu erhöhen wurde durch die Einrichtung einer Stiftungsprofessur in der Kinderherzklinik in Kiel erheblich näher gekommen und wir freuen uns auf die Ergebnisse.

Das Deutsche Zentrum für Herz-Kreislauf-Forschung (DZHK) hat von dem in Neumünster ansässigen gemeinnützigen Verein „Kinderherzen wollen leben“ eine Spende von 400.000 Euro erhalten. Mit der Spende wird eine Forschungsprofessur für Kardiogenetik am Kinderherzzentrum des Universitätsklinikums Kiel in Schleswig-Holstein (UKSH) finanziert.

Der rein ehrenamtlich organisierte Verein hat sich zum Ziel gesetzt, Forschung zu fördern, die der Verbesserung der Langzeitprognose von Kindern mit angeborenen Herzfehlern dient. Er wurde vor 19 Jahren u.a. von Eltern gegründet, deren Kinder im Kinderherzzentrum Kiel behandelt wurden. Es gehe dem Verein vor allem darum, „die zukünftigen Möglichkeiten der jungen Patienten zu verbessern, aber auch den Mitarbeitenden der Klinik gegenüber Dankbarkeit in Form von Finanzhilfen für Anschaffungen zu zeigen“, so Vorstandsmitglied von Kinderherzen wollen leben, Hendrik Zloch.

Mit der Spende an das DZHK ermöglicht der Verein die Einrichtung einer auf fünf Jahre angelegten Stiftungsprofessur (W2) für „Kardiogenetik angeborener struktureller Herzerkrankungen“. Das DZHK wird die Summe an seine Mitgliedseinrichtung, die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) zweckgebunden weiterleiten und um zusätzliche öffentliche Mittel aus einem DZHK-finanzierten Projekt von Prof. Hans-Heiner Kramer (Direktor der Klinik für angeborene Herzfehler und Kinderkardiologie am Universitätsklinikum Schleswig Holstein, Campus Kiel) aufstocken. Er sagt: „Ich bin dem Verein für die enorme finanzielle Unterstützung bei der Einrichtung der Stiftungsprofessur sehr dankbar,  denn nur bei guten Arbeitsbedingungen können sich junge, hoch qualifizierte Forscher eine erfolgreiche wissenschaftliche Karriere in Deutschland aufbauen.“

Mit der Einbindung der Professur in die bundesweit vernetzten Aktivitäten des DZHK und in den DZHK-Standort Hamburg/Kiel/Lübeck verstärkt das DZHK sein Engagement in der kinderkardiologischen Forschung.

Die Professur wurde bereits ausgeschrieben. Die Besetzung ist für 2019 geplant.